Villa Lichtenberg




„Häuser sind für Menschen und deren Umgebung.“ Wer diese alte Weisheit ernst nimmt, baut auf natürliche Ressourcen, für menschliche Bedürfnisse und mit allen Möglichkeiten, die einem zur Verfügung stehen.

Der kubische Baukörper des Neubaus fügt sich in das bestehende Grundstück ein. Während das Gebäude an der Ostseite – hin zur Lichtenbergstraße eine Kante bildet, kommuniziert es durch die terrassenförmige Abtretung im Westen mit den umliegenden Gebäuden. Durch die Anordnung der Fenster ergeben sich spannende Blicke in Richtung der Nord-/Südachse auf die unmittelbar angrenzenden Gärten sowie auf den kraftvollen Untersberg.

Die Idee war, einen transparenten, zweieinhalbgeschossigen, schlanken Baukörper, inmitten einer bereits vorhandenen Einzelhausbebauung zu entwerfen. Der solitäre Baukörper reagiert stark auf die umliegende Bebauung – er verschließt sich vor unliebsamen Einblicken und öffnet sich in Richtung Sonne und Natur. Durch die großflächigen Fensterfronten kann optimal  die passive Solarenergie genutzt werden.   

Die Sichtachsen waren in der Planung von großer Bedeutung. So bieten sich von den Terrassen aus reizvolle und spannende Ausblicke in die angrenzenden Gärten und zu den Stadtbergen - dem Unters- und dem Gaisberg.

Die optionale, offene Raumarchitektur bietet den zukünftigen Bewohnern die maximale Freiheit, nach eigenen Vorlieben und Bedürfnissen die Räume zu strukturieren und einzuteilen.




249

WOHNFLÄCHE
Haupthaus und Gartenloft

39

STEINFASSADE
Für das Auge

41
Wochen
BAUDAUER
für das Hauptgebäude

34
kWh/m²a
HEIZENERGIEBEDARF
Natürliche Belüftung






wir haben uns mit dem Team von BLITZBLAU einen Traum erfüllt und dieses moderne Terrassenhaus im südlichen Stadtteil Gneis mit zwei voneinander unabhängigen Wohnungen gebaut